Kontaktstellen für Fördermittel

Kanton Graubünden
Der Kanton Graubünden gewährt finanzielle Beiträge an energetische Verbesserungsmassnahmen.

Das Gebäudeprogramm
Das Gebäudeprogramm fördert während zehn Jahren zwei Bereiche: schweizweit die energetische Sanierung der Gebäudehülle und in den meisten Kantonen den Einsatz erneuerbarer Energien, die Abwärmenutzung und die Optimierung der Haustechnik. Insgesamt stehen pro Jahr bis zu 300 Millionen Franken aus der CO2-Abgabe und kantonalen Beiträgen zur Verfügung.

NEBO+
Das Förderprogramm NEBO+ fördert die nachhaltige energetische Betriebsoptimierung (NEBO) von Lüftungs- und Klimaanlagen mit professioneller Unterstützung. Das Förderprogramm wird im Rahmen der Wettbewerblichen Ausschreibung zur Steigerung der Stromeffizienz des Bundes durchgeführt.

Klimastiftung Schweiz
Die Klimastiftung Schweiz unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Energie Förderprogramm für Bergbahnen
Mit dem von grischconsulta lancierten Programm zur Förderung der Energieeffizienz wurden bereits rund 220‘000 Franken für konkrete Projekte zugesichert. Nun hat die Projektleitung die Laufzeit bis Ende 2014 verlängert. Damit stehen über 600‘000 Franken an Fördermittel für die Bergbahnen weiterhin zur Verfügung und es sind weitere Anmeldungen möglich.

Der Energiefranken
Hier finden Sie alle Energieprogramme, mit welchen Neubauten, Gebäudeerneuerungen und erneuerbare Energieträger in der Schweiz finanziell gefördert werden. Die Suche umfasst Beiträge der Stiftung Klimarappen, Förderprogramme der Kantone, Städte und Gemeinden sowie Kampagnen von regionalen Elektrizitäts- und Erdgasversorgungsunternehmen.