«Es ist wichtig, dass die Leistungsträger und die politische Gemeinde hinter einem touristischen Positionierungs-prozess stehen. In Feldis wurde das vor Beginn der Umsetzung mit einer gemeinsamen Absichtserklärung bekräftigt.»

Werner Barandun, Gemeinderat und Tourismusverantwortlicher Tomils

Thematische Positionierung

Beispiel einer Skizze, welche nach einem thematischen Positionierungsworkshop in Feldis entstand, um das Thema bildlich zu verinnerlichen.

Die thematische Positionierung sorgt für eine kohärente Angebotsgestaltung in einem touristischen Ort / in einer touristischen Region. Dabei ist möglichst jedes Angebotselement themenspezifisch einzubeziehen. Besonders eigenen sich Themen, die auf historische Ereignisse, auf dem Brauchtum, auf Flora, Fauna, Geologie oder berühmter Persönlichkeiten basieren. Damit ist die Chance gross, dass die Themen authentisch sind und Alleinstellungs-Charakter haben.

Das Qualitätsprogramm Graubünden hat in Feldis und auf dem Churer Hausberg Brambrüesch (siehe Videodokumentation «Workshop für Leitthema» in der Box rechts) thematische Positionierungsworkshops mit externen Experten durchgeführt. Gerne gibt die Projektleitung die erworbenen Erfahrungen weiter. Für die Erarbeitung eines Themensettings empfiehlt sich die Begleitung eines Experten, welcher bei der Findung begleitet und durch den Prozess führt.

Eine Liste mit Tourismusberatern aus Graubünden finden Sie hier.

Videodokumentation Workshop für Leitthema

Video abspielen